Länderspiel: Deutschland gegen Niederlande in Frankfurt

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft von Bundestrainer Julian Nagelsmann trifft in ihrem ersten Heim-Länderspiel des EM-Jahres am Dienstag, den 26. März 2024, in Frankfurt am Main auf die Niederlande (ab 20.45 Uhr, live bei RTL).

Es ist ein echter Fußballklassiker – und noch dazu unter Nachbarn. In Frankfurt am Main trifft die deutsche Nationalmannschaft zum Heimspiel-Auftakt ins EM-Jahr auf die Niederlande. Es wird das 46. Duell gegen die „Elftal“. 16-mal siegte bislang das DFB-Team, zwölfmal Oranje, 17 Spiele endeten mit einem Unentschieden. So auch das jüngste Aufeinandertreffen im März 2022 in Amsterdam im Rahmen eines Freundschaftsspiels, das 1:1 endete (DFB-Torschütze: Thomas Müller).

Trikot-Premiere in Frankfurt: Die deutschen Fußball-Nationalspieler tragen im Länderspiel gegen die Niederlande das neue, pink-lilafarbenen Auswärtstrikot.

Geplant ist, dass dieselbe Elf wie gegen Frankreich starten wird. Alle Spieler sind fit. Endgültig steht das aber nach dem Abschlusstraining fest. Es geht jetzt darum, dass wir dieses gute Gefühl bestätigen. Wir wollen das Heimspiel so gestalten, dass wir gewinnen können und das gute Gefühl damit wiederholen.“, so Bundestrainer Julia Nagelsmann.

Die voraussichtliche Startelf: 22 ter Stegen – 2 Rüdiger, 4 Tah, 6 Kimmich, 7 Havertz, 8 Kroos, 10 Musiala, 17 Wirtz, 18 Mittelstädt, 21 Gündogan (C), 23 Andrich.

Das zweite Test-Länderspiel des Jahres Deutschland gegen die Niederlande findet am 26. März 2024 in Frankfurt am Main statt. Sitzplatzkarten für die Partie im Deutsche Bank Park kosten zwischen 25 und 100 Euro (ermäßigt 18 bis 80 Euro). 10 Euro kosten die Tickets für Kinder bis einschließlich 14 Jahren in der günstigsten Kategorie und soweit verfügbar.

Sechs Neulinge und sechs Rückkehrer

Bundestrainer Julian Nagelsmann hat bereits am Donnerstag, 15. März 2024, seinen insgesamt 26 Spieler umfassenden Kader für den Auftakt in das EM-Jahr mit den Länderspielen gegen Vizeweltmeister Frankreich und die Niederlande nominiert. Der Bundestrainer berief dabei mit U21-Europameister Waldemar Anton, Maximilian Mittelstädt, Deniz Undav (alle VfB Stuttgart), Maximilian Beier (TSG Hoffenheim), Jan-Niklas Beste (1. FC Heidenheim) und Aleksandar Pavlovic (FC Bayern München) sechs Neue, die erstmals im Kreis der Nationalmannschaft dabei sein werden.

Zudem kehren die Weltmeister Toni Kroos (Real Madrid) und Manuel Neuer (FC Bayern München) sowie Chris Führich (VfB Stuttgart), Robin Koch (Eintracht Frankfurt), Bernd Leno (FC Fulham) und Jamal Musiala (FC Bayern München), die zuletzt aus unterschiedlichen Gründen im Kader der Nationalmannschaft gefehlt hatten, zurück ins DFB-Team.

Die erstmals nominierten Aleksandar Pavlovic (FC Bayern München) und Jan-Niklas Beste (1. FC Heidenheim) mussten aus gesundheitlichen Gründen ebenso wie Torwart Manuel Neuer (FC Bayern München) passen, so dass aktuell 23 Spieler im Aufgebot stehen.

Der DFB-Kader im Überblick

Tor: Oliver Baumann (TSG Hoffenheim), Bernd Leno (FC Fulham), Manuel Neuer (Bayern München), Marc-André ter Stegen (FC Barcelona).

Abwehr: Waldemar Anton (VfB Stuttgart), Jan-Niklas Beste (1. FC Heidenheim), Benjamin Henrichs (RB Leipzig), Joshua Kimmich (Bayern München), Robin Koch (Eintracht Frankfurt), Maximilian Mittelstädt (VfB Stuttgart), David Raum (RB Leipzig), Antonio Rüdiger (Real Madrid), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen).

Mittelfeld: Robert Andrich (Bayer Leverkusen), Chris Führich (VfB Stuttgart), Pascal Groß (Brighton & Hove Albion), Ilkay Gündogan (FC Barcelona), Toni Kroos (Real Madrid), Jamal Musiala (Bayern München), Aleksandar Pavlovic (Bayern München),  Florian Wirtz (Bayer Leverkusen).

Angriff: Maximilian Beier (TSG Hoffenheim), Niclas Füllkrug (Borussia Dortmund), Kai Havertz (FC Arsenal), Thomas Müller (Bayern München), Deniz Undav (VfB Stuttgart).

FUSSBALL-NEWSLETTER

Trage dich in unseren Fußball-Newsletter ein und verpasse keine News mehr!

Ja, ich möchte Meldungen per E-Mail erhalten. Abmeldung jederzeit möglich!

AM BALL BLEIBEN

Verpasse keine News und Angebote mehr!

Ja, ich möchte E-Mails erhalten. Abmeldung jederzeit möglich!