EM 2012 Halbfinale: Italien-Albtraum statt Sommermärchen für Deutschland

Aus! Aus! Die Mission 2012 ist ausgeträumt, das Sommermärchen ein Italien-Albtraum. Wie bei der WM 2006 bezwang Italien die deutsche Nationalmannschaft im Halbfinale der EM 2012 mit 2:1 (2:0). Mario Balotelli schoss die Squadra Azzurra mit seinen beiden Toren ins Finale, der Anschluss von Mesut Özil fiel vergeblich.

Der erste Durchgang begann erfolgsversprechend mit guten Szenen der von Joachim Löw umgestellten deutschen Elf. Doch die Tore schossen die Italiener. Zweimal war es Mario Balotelli, der Manuel Neuer bezwang (20., 36.).

Zur zweiten Halbzeit ersetzten Miroslav Klose und Marco Reus die schwächelnden Mario Gomez und Lukas Podolski. Reus gab nach dem Seitenwechsel auch gleich den ersten Torschuss ab (47.) und sorgte mit einem direkten Freistoß, den Buffon an die Latte klatschte, für etwas Hoffnung. Die Italiener ließen durch Balotelli (60.) und Marchisio (76., 75.) große Chance aus und verhinderten anschließend alle wütenden aber letztlich harmlosen Angriffe der deutschen Adler ab. Zwei Minuten vor Schluss verwandelte Mesut Özil einen Handstrafstoß (90.+2), der lediglich noch für Ergebniskosmetik sorgte.

Im Finale trifft Italien am 1. Juli 2012 in Kiew auf Titelverteidiger Spanien.

FUSSBALL-NEWSLETTER

Trage dich in unseren Fußball-Newsletter ein und verpasse keine News mehr!

Ja, ich möchte Meldungen per E-Mail erhalten. Abmeldung jederzeit möglich!

AM BALL BLEIBEN

Verpasse keine News und Angebote mehr!

Ja, ich möchte E-Mails erhalten. Abmeldung jederzeit möglich!